Sieg im Heimspiel gegen die SG Leck-Achtrup-Ladelund


Wir gewinnen mit 2:0 (1:0) unser Heimspiel gegen die SG Leck-Achtrup-Ladelund und sind nach der Niederlage in Weiche zurück in der Erfolgsspur. 
Wir erwischten einen Traumstart in die Partie und konnten schon nach drei Minuten in Führung gehen. Per Freistoß aus 25 Metern erzielte Niklas Lüthje das wichtige 1:0 für unsere Mannschaft. Nach dem Führungstreffer entwickelte sich eine niveauarme Partie, geprägt von vielen Zweikämpfen und Mittelfeldgeplänkel. Wir hatten zwar deutlich mehr Ballbesitz, die SG Leck-Achtrup-Ladelund stand defensiv aber sehr kompakt und lies nur wenig zu. Quasi mit dem Halbzeitpfiff hatten wir die einzig weitere nennenswerte Torchance in den ersten 45 Minuten. Nach einem Steiner-Zuspiel kam Hansen aus aussichtsreicher Position frei zum Abschluss, seinen Schuss konnte der Gästekeeper aber entschärfen. Somit ging es mit einer 1:0 Führung in die Halbzeitpause. 
Auch in der zweiten Halbzeit waren Torchancen Mangelware. In einer umkämpften Partie gab es auf beiden Seiten zu viele Ballverluste in der Offensive, dazu standen beide Defensivreihen sehr kompakt. Nachdem lange Zeit nichts passierte kam die SG Leck-Achtrup-Ladelund zunehmend besser in die Partie und erhöhte den Druck auf unsere Mannschaft. Unsere Mannschaft überstand die Druckphase der Gäste und konnte in der Schlussphase selber wieder offensiv Akzente setzen. In der 85. Spielminute bediente der eingewechselte Treitz mit einem schönem Pass Steiner, mit einem guten Reflex konnte der Gästetorwart aber Steiners Schuss ins kurze Eck abwehren. Eine Minute später zappelte der Ball dann doch noch im Netz, nachdem Steiner sich stark linksaußen durchsetzen konnte, bediente er den mitgelaufenen Nielsen, dieser musste den Ball aus kurzer Distanz nur noch über die Linie schieben. 
Nach dem 2:0 bekamen die Nordfriesen nochmals einen Freistoß aus aussichtsreicher Position zugesprochen, den abgefälschten Schuss lenkte der aufmerksame Nommensen in unserem Tor über die Latte. 

Fußballerisch war das heute sicherlich kein Leckerbissen, unsere Mannschaft hat den Kampf jedoch angenommen und auch verdient mit 2:0 gewonnen. Gegen die kompakt stehenden Gäste kamen wir offensiv nur schwer in die Partie, defensiv lieferten wir dagegen eine sehr konzentrierte Leistung ab und ließen in 90 Minuten nur eine Torchance zu. 
(TS)